img_0862 img_6821-2 img_4579 img_6015-3 mvc-866f

 

Reha-BvB

Mit den Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen - hier REHA BVB - bietet die Bundesagentur für Arbeit ein wichtiges Qualifizierungselement an, um Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

  • Berufsvorbereitende Maßnahme für Förderschulabgänger/innen oder Hauptschulabgänger/innen mit Lernbeeinträchtigung
  • Einjähriger Lehrgang in den 5 Berufsfeldern: 
  • Betriebliche Praktika
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Berufsschulbesuch / Stützunterricht
  • Ziel: Ausbildungsreife oder Vermittlungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt
  • Vermittlung ausschließlich über die Bundesagentur für Arbeit

Im Rahmen einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme sollen die Jugendlichen vorrangig auf die Eingliederung in Ausbildung vorbereitet werden. Ist dies nicht möglich kann auch die Vorbereitung einer Beschäftigungsaufnahme ein Ziel sein. Zu den Aufgaben gehören:

  • den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten hinsichtlich einer möglichen Berufswahl zu überprüfen und zu bewerten, sich in der Vielzahl der Berufe zu orientieren und eine Berufswahlentscheidung zu treffen
  • den Jugendlichen die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Aufnahme einer beruflichen Erstausbildung
  • die Jugendlichen möglichst nachhaltig in den Ausbildungsmarkt zu integrieren


In den Maßnahmen wird ein breit gefächertes Angebot vorgehalten, das auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtet und flexibel gestaltet wird. Das für die laufenden Maßnahmen gültige Fachkonzept ist beigefügt.
Im Regelfall dauert die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme bis zu 11 Monate, in Ausnahmefällen bis zu 18 Monate.
Während der Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme haben die Jugendlichen Anspruch auf Ausbildungsgeld (AbG).
Ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen, wird bei der Agentur für Arbeit vor Ort geklärt. Interessierte Jugendliche sollten deshalb vor Beginn einer Maßnahme Kontakt mit ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit aufnehmen.

 

Ihre Ansprechpartner:

Stefan Wetzel, Ausbildungsleiter
Frank Tischler, Ausbildungsbegleiter

DINGLINGER HAUS
Weinbergstraße 9
77933 Lahr
Tel.: 07821-589-0
Fax: 07821-589-260
www.dinglingerhaus.de
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!