• 60 Kinder und Jugendliche
  • 5 Internatsgruppen
  • alters- und geschlechtsgemischte Gruppen
  • 1- und 2-Bettzimmer
  • je Internatsgruppe 2 ErzieherInnen
  • ErzieherInnen im Anerkennungsjahr
  • Mitarbeitende im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes und des Freiwilligen Sozialen Jahres

FÖRDERUNG

foerderung_02
  • enge Kooperation zwischen Lehrern und Erziehern
  • Weiterführung/Unterstützung der
    sprachtherapeutischen Fördermaßnahmen
  • Orientierungshilfe durch feste Strukturen und ritualisierte Tagesabläufe
  • Hausaufgabenbetreuung/Leseübung/
    Therapiespiele/etc.
  • Einüben von Selbständigkeit

 

foerderung_01
Durch eine ganzheitliche Sichtweise und eine heilpädagogisch orientierte Arbeit werden die Kinder und Jugendlichen zur Selbständigkeit angeleitet, damit sie lernen, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten.
Das Leben in der Gemeinschaft, die Fähigkeit, Teil einer Gruppe zu sein, zu erfahren wie bereichernd und stärkend die Gruppe für einen Einzelnen sein kann und die Bereitschaft dazu etwas beizutragen – das sind die übergeordneten Ziele.

 


IM INTERNAT

  • Aktivitäten zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls (Teerunde, Spiele, Internatsfreizeiten, Ausflüge, ...)
  • Strukturierter Tagesablauf durch festgelegte Zeiten für gemeinsame Mahlzeiten, Freizeitgestaltung, ...
  • Feiern von Festen im Jahreskreis
  • Trainieren lebenspraktischer Fertigkeiten (Mahlzeiten anrichten, Zimmer aufräumen, Einkäufe und Ämter für die Gruppe erledigen, auf Körperhygiene achten, ...)
  • Hilfestellung zur selbst organisierten Freizeitgestaltung
  • Integration in Vereine
  • Freizeitangebote durch: Schülerbücherei, Tischtennis, Kicker, Spielplatz, Turnhalle, Jugendraum, Fußballplatz, Streetballfläche, Fitnessraum, Billard, Hallen- und Freibad, Internettreff

im_internat_02 im_internat_03 im_internat_04



EINBLICKE