Betriebspraktikum der Klasse 7 vom 23.-27.05.11

Ich habe als KFZ-Mechaniker gearbeitet. Meine Praktikumsstelle war die KFZ Werkstatt im Dinglinger Haus. Ich musste schleifen und sägen. Das Praktikum hat mir gut gefallen. Am besten gefallen hat mir, dass ich ein Schlüsselanhänger machen durfte. Ich kann mir nicht vorstellen diesen Beruf zu lernen. Ich möchte mein nächstes Praktikum als Lackierer machen.
Ich hab mein Praktikum als Maurer gemacht im Betrieb Leser-Bau in Lahr. Das Praktikum war sehr spannend und interessant. Ich musste die meiste Zeit fegen oder auch Sachen zu meinen Kollegen tragen. Gut gefallen hat mir, dass ich auch schwere Sachen machen musste, wie z.B. Steine tragen oder auch Zement verteilen. Am besten hat mir gefallen, dass ich akzeptiert wurde von meinen Kollegen und es geschafft habe nicht zu jammern, zu widersprechen, und auszurasten. Nicht so gut hat mir gefallen, dass ich fegen musste.
Mein Praktikum hat mir sehr gefallen und ich habe gelernt, dass ich nicht schlapp bin. Ich werde mich weiter bemühen, so zu sein wie ich bin und noch mehr lerne wie z.B. Durchhaltevermögen. Mein nächstes Praktikum möchte ich im Straßenbau oder als Verkäufer machen.
Mein erstes Praktikum habe ich als Maler gemacht. Ich habe beim Maler Schwend in Friesenheim gearbeitet. Den Betrieb gibt es schon seit 45 Jahre.
Die Aufgaben die ich machen musste waren fegen, Müll wegbringen und Material schleppen. Im Praktikum hat mir am besten gefallen, dass ich Arbeitern helfen durfte und das Fegen. Aber das Beste fand ich das Kleister rühren. Das was mir nicht gefallen hat, war das Schleppen und Aufräumen. Den Beruf will ich nicht lernen, weil er mir keinen Spaß macht und weil er nicht zu mir passt. Mein nächstes Praktikum will ich als Buchhändler machen.
Mein erstes Praktikum habe ich als Zimmermann gemacht. Ich habe mein Praktikum bei der BGL in Lahr gemacht. Ich musste bohren und fegen. Mir hat das Praktikum gut gefallen, weil alle nett waren und nicht so streng. Am besten gefallen hat mir das frühe Aufstehen. Mir hat nicht gut gefallen, dass ich zur Praktikumsstelle laufen musste. Ich könnte mir vorstellen, diesen Beruf zu erlernen, weil es Spaß gemacht hat.
Mein erstes Praktikum habe ich als Bäcker gemacht, in der Bäckerei Schäfer in Sulz. Ich musste an der Ausrollmaschine Teig verarbeiten. Mein Praktikum hat mir gefallen, weil ich keine Schule hatte und ich früh aufstehen konnte. Am besten gefallen hat mir, dass ich die Maschine bedienen durfte. Ich hätte gerne 2 Wochen Praktikum gemacht, weil eine Woche zu wenig war. Ich könnte mir vorstellen diesen Beruf zu lernen, weil es viel Spaß macht. Mein nächstes Praktikum mache ich als Koch.
Mein erstes Praktikum habe ich als Tischler gemacht. Die Praktikumsstelle war in Lahr. Der Betrieb heißt Johannes Bruder.
Meine Tätigkeiten waren aufräumen, schleifen mit der Schleifmaschine, ölen, Schrauben reindrehen und messen. Am besten hat mir gefallen, dass ich und Daniel einen Tisch gebaut haben. Den Tisch durfte ich natürlich mit nach Hause nehmen. Was sehr anstrengend war, war das lange Stehen.
Mein Praktikum als Tischler hat mir gut gefallen, aber ich möchte noch andere Berufe kennen lernen. Ich könnte mir vorstellen den Beruf zu erlernen. Auch mein nächstes Praktikum möchte ich im Handwerksbereich machen.
Ich habe mein erstes Praktikum als Floristin gemacht. Mein Praktikum habe ich im Blumengeschäft Schradi in Lahr gemacht. Ich musste Blumen putzen und gießen, fegen und Blumensträuße wegbringen. Das Praktikum hat mir gefallen, weil die Leute nett waren. Am besten hat mir gefallen, dass ich einen Blumenstrauß machen durfte. Mir hat nicht so gut gefallen, immer den Boden zu fegen. Anstrengend war für mich, die Regale zu putzen. Ich könnte mir vorstellen diesen Beruf zu lernen. In meinem nächsten Praktikum möchte ich mit Tieren arbeiten.
Ich habe mein Praktikum als Bäcker gemacht. Mein Praktikum habe ich in der Bäckerei Baumert gemacht. Ich musste z.B. Teig in den Brezler machen und die Brezeln formen. Außerdem sie in den Kühlraum reinstellen und rausholen. Mein Praktikum hat mir sehr Spaß gemacht. Mir hat am besten gefallen, dass ich immer Essen und Trinken umsonst gekriegt habe. Mir hat nicht so gut gefallen, dass ich wieder in die Schule musste. Ich könnte mir vorstellen diesen Beruf zu lernen, weil mir Backen Spaß macht. Ich weiß noch nicht was ich im nächsten Praktikum machen möchte.
Mein erstes Praktikum habe ich als Tierpflegerin gemacht. Ich habe in der Tierhilfs- und Rettungsorganisation in Ichenheim gearbeitet. Ich musste immer fegen und putzen. Mir hat mein Praktikum gut gefallen, weil ich viel über Tiere gelernt habe. Am besten gefallen haben mir die verschiedenen Tiere. Es gibt Katzen, Chinchilla, Vögel, Schildkröten, Schafe, Ziegen, Ponys und ein Eichhörnchen. Nicht so gut gefallen hat mir, dass ein kleiner Vogel gestorben ist. Anstrengend war, dass ich oft fegen musste. Diesen Beruf will ich nicht lernen, weil es sehr anstrengend ist. Mein nächstes Praktikum möchte ich als Bedienung machen.
Ich habe mein Praktikum als Landmaschinenmechaniker gemacht. Ich habe im Betrieb Konrad Walter in Oberschopfheim gearbeitet. Ich musste fegen, reparieren und montieren. Mir hat das Praktikum gut gefallen, weil ich einen Hebel am Traktor reparieren durfte. Am besten gefallen hat mir, dass ich immer alleine gearbeitet habe. Nicht so gut gefallen hat mir die Wärme, weil ich so geschwitzt habe. Ich weiß noch nicht, ob ich diesen Beruf später lernen will. Wir müssen noch überlegen was ich machen will.


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.