sprachstoerung

Eine Sprachentwicklungsstörung bedeutet für das Kind oder den Jugendlichen:

  • erschwerte Kommunikation und damit
  • erschwertes Lernen von sozial-kommunikativen Kompetenzen (sich Einfinden in eine Gruppe, Aufbau von tragfähigen Bindungen,…) 
  • eingeschränktes Sprachverständnis
  • eingeschränkte Wahrnehmung und Verarbeitung der gehörten Sprache trotz intaktem Gehör
  • eingeschränkte Merkfähigkeit für gehörte Sprache
  • erschwerter Schriftspracherwerb
  • fehlendes Selbstvertrauen
  • eingeschränkte und auch massiv erschwerte Lernmöglichkeiten (Sprache ist das zentrale Medium beim Lernen)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.