BILDUNGSGÄNGE

Neben dem Bildungsplan der Schule für Erziehungshilfe orientiert sich der Unterricht an den verschiedenen Bildungsgängen der allgemeinbildenden Schulen und es besteht die Möglichkeit, einen entsprechenden Schulabschluss zu erwerben:

 

  • Förderschulabschluss nach Klasse 9
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10
  • Werkrealschulabschluss nach Klasse 10
  • Realschulabschluss nach Klasse 10
  • Sonderberufsschulabschluss

 

KLASSEN

Intensivpädagogische Kooperationsklasse
Koop.kl.Die Intensivpädagogische Kooperationsklasse (IPK) bietet Kindern, die kognitiv die Schulreife erreicht haben, aber an der Regelschule ein Versagen aufgrund ihrer sozial-emotionalen Entwicklung befürchtet wird, einen positiven Einstieg in ihre Lernkarriere. In einer engen Kooperation von Schule und Tagesgruppe wird in einem heilpädagogisch-therapeutischen Setting ein angstfreies, positives und vielschichtiges Lernumfeld geschaffen, in dem Sozialkompetenzen, die für den Regelschulalltag grundlegend vorausgesetzt werden, nachreifen können. Ziel der Intensivpädagogischen Kooperationsklasse ist ein regulärer Schulstart nach einem Jahr oder eine Rückschulung in die Regelschule während der Grundschulzeit.

Grundstufe
GrundschuleUnsere Klassen, die im Bildungsgang „Grundschule" unterrichtet werden, befinden sich an zwei verschiedenen Orten im Stadtgebiet von Lahr. Vor allem im Grundschulbereich wird das Ziel der Rückführung an eine Regelschule häufig erreicht. Die durchschnittliche Verweildauer in diesem Stufenbereich beträgt ca. 2 -3 Jahre. Auch der Übergang an eine weiterführende Schule ist möglich.

Sekundarstufe I
Sek1Das Ziel der Sekundarstufe I ist es, die SchülerInnen auf ein lebenslanges und nachhaltiges Lernen und eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben vorzubereiten. Für die SchülerInnen besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss oder den Werkrealschulabschluss zu erlangen. Der Hauptschulabschluss kann in „zwei Geschwindigkeiten" erreicht werden, entweder nach Klasse 9 oder nach Klasse 10.

Für Schüler und Schülerinnen, die aufgrund ihrer Lernausgangslage einer besonderen Förderung bedürfen, bieten wir auch die Möglichkeit an, einen Förderschulabschluss an unserer Schule zu erreichen.

Werkst.In unserer Werkstattklasse bieten wir Schülern und Schülerinnen, die aufgrund früherer Lernerfahrungen Ängste und Schulunlust entwickelt haben, einen verstärkt praxisorientierten Unterricht an. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb und dem Aufbau von handwerklichen und lebenspraktischen Fähigkeiten. Für die SchulabgängerInnen der Werkstattklasse besteht die Möglichkeit der Weiterentwicklung ihrer angebahnten Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem weiterführenden Besuch der Sonderberufsfachschule.

Sonderberufsfachschulklasse
Sonderb.Die einjährige Sonderberufsfachschule können FörderschülerInnen mit einem Abschlusszeugnis des 9.Schuljahres bzw. HauptschülerInnen, die den Hauptschulabschluss nicht erreicht haben, besuchen. Am Ende des Schuljahres muss jeder Jugendliche eine Projektprüfung bestehen. Der Unterricht findet an zwei Wochentagen statt. An den anderen Tagen arbeiten die SchülerInnen in verschiedenen Bereichen der Einrichtung (KFZ, Hauswirtschaft, Großküche, Maler und Gärtner).

Klasse für Kranke
fuerKrankeDie Klasse für Kranke befindet sich in der Altmühlgasse im Nachbargebäude der Intensivwohngruppe. Sie wird von den Schülern und Schülerinnen dieser Wohngruppe besucht. Die reguläre Schullaufbahn der Kinder und Jugendlichen wurde durch einen längeren Aufenthalt in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie unterbrochen. Eine individuell angepasste Förderung in einem angstfreien Rahmen wird durch die enge Zusammenarbeit der Mitarbeiter der Wohngruppe, der Schule und der Klinik an der Lindenhöhe ermöglicht.

Einjährige Hauptschulabschlussklasse
1jDiese Klasse befindet sich in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums „Schlachthof". Das Angebot richtet sich an SchülerInnen ab 15 Jahren, die aufgrund von Unterbrechungen oder Abbrüchen ihre bisherige Schullaufbahn ohne Schulabschluss beendet haben. Der Unterricht erfolgt dabei zielgerichtet auf die Hauptschulprüfung. Den Schülern und Schülerinnen wird die Möglichkeit geboten, den Schulstoff bis zur Klasse 9 nachzuarbeiten und an der Hauptschulabschlussprüfung teilzunehmen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok